Scewo AG, Schweiz

Technoparkstraße 7, CH-8406 Winterthur

Der „BRO“: Ein Elektrorollstuhl mit selbstbalancierendem Fahrprinzip

und integrierter Treppenraupe.

Der Elektrorollstuhl des Schweizer Start-up «Scewo» fährt selbstständig, also ohne Verlagerung des Körpergewichts auf zwei Rädern. Das Einzige, was man tun muss, ist den Joystick zu bedienen und die Fahrt zu genießen. Dank der beiden großen Räder sind Rollstuhlfahrer auf verschiedenen Untergründen wie Pflasterstein, Waldwegen, aber auch Gras und Kieselsteinen sicher und agil unterwegs. Besonders praktisch in engen Räumen: Mit BRO ist es möglich, an Ort und Stelle zu drehen.

Doch die beiden großen Räder sind nicht das, was am Elektrorollstuhl am meisten auffällt. Es sind die beiden Raupen. Sie ermöglichen Hindernisse wie Treppen, einzelne Stufen sowie Bordsteinkanten und große Steigungen mit Leichtigkeit zu überwinden. So sind die beiden Stufen vor dem Lieblingsrestaurant nicht länger ein Hindernis und auch die Treppe am Bahnhof bedeutet kein Umweg mehr. Hast man es satt, dass alle zu einem runtersprechen oder anders gesagt man immer hochschauen muss? Auch dafür hat BRO eine Lösung parat: Der integrierte Sitzlift macht es möglich, auf Augenhöhe zu sprechen, das Lieblingsmüsli aus dem obersten Regal zu nehmen oder an der Bar einen Aperitif zu trinken. Was hoch geht, muss auch wieder runter. In die andere Richtung erlaubt der Sitzlift einfaches Transferieren oder das Platznehmen an unterschiedlichen Tischenhöhen.

Der BRO ist im offiziellen Hilfsmittelverzeichnis des GKV-Spitzenverbands, eingetragen unter der Nummer 18.50.08.0001 mit der Bezeichnung «Treppensteigender Elektrorollstuhl Scewo BRO 1.1». Für die Aufnahme im Verzeichnis wurde eine neue Kategorie geschaffen, nämlich «Rollstühle mit selbstbalancierendem Fahrprinzip und integrierter Treppenraupe».

Ganz nebenbei ist der Elektrorollstuhl auch eine echte Augenweide, darauf haben die Entwickler neben der Funktionalität ein besonderes Augenmerk gelegt. Erhältlich ist der BRO in Deutschland, Österreich und der Schweiz über ausgewählte Sanitätshäuser.

Ein Elektrorollstuhl, der ohne Einsatz von Rumpfstabilität auf zwei Rädern balanciert und Treppen steigt ohne zusätzliches Hilfsmittel? Das geht! Das Jungunternehmen Scewo aus der Schweiz machts vor. In enger Zusammenarbeit mit Rollstuhlfahrern wurden Technologien neu kombiniert und eine neue Art der Fortbewegung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geschaffen.