Nordfriesland (Nähe Sankt Peter-Ording/Garding): Mars Skipper Hof – Ein Garten für die Sinne

Gardinger Chaussee 3, 25832 Kotzenbüll

Kotzenbüll liegt im schleswig-holsteinischen Kreis Nordfriesland. Nur ca. 4 Kilometer entfernt liegt die Hafenstadt Tönning am Wattenmeer. Sankt Peter-Ording liegt nur 21 km entfernt. Ein Blick von dort wird Begeisterung aufrufen wenn man den 12 km langen, teilweise 2 km breiten feinsandigen Strand erblickt. Tagestouren, für die unterschiedlichsten Belange, sind meist innerhalb einer Stunde zu erreichen.

Der Mars Skipper Hof – Wo Stadtkinder spielend ihre Sinne entfalten

Das Gruppenhaus ist nicht nur bestens für Gruppen, sondern auch für Familien/Großfamilien geeignet. Neben dem historischen Gebäude mit dem typischen Reetdach wurden die behaglichen Schlafräume in einem barrierefreien Nebengebäude eingerichtet.

Hier findet man 36 Schlafplätze vor, davon sind 16 für Rollifahrer geeignet. Zu den vier Bädern kommen noch zwei weitere barrierefreie Sanitärräume hinzu. Auch ist es möglich das Schlafgebäude in zwei separate Bereiche zu trennen.

Hier fühlt sich jedermann wohl und kann entspannt seine Zeit verbringen. Dies ist ein Ort für alle Menschen.

Menschen mit und ohne Behinderung begegnen sich auf Augenhöhe und erleben gemeinsam an den Spielstationen wie viel Spaß die aktive Nutzung unserer Sinnesorgane macht. Auf dem Mars Skipper Hof ist die Trennung zwischen den Lebenswelten durchlässig geworden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-61.png

Für Bastler: Bastelangebote, Filzen, Sinnes-Stationen

Für Entdecker: Klangschalen, Steinpendel, Windharfen

Für Naturgeister: Barfußweg

Für Abenteurer: Wackelweg, Wasserbrücke

Für Alle: Gelebte Inklusion

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-62.png

In der Planungsphase für unser Angebot zur Sinnesschulung und Wahrnehmungsförderung stiessen wir recht schnell auf die vielfältige Arbeit von Hugo Kükelhaus, der uns ein sehr breites Spektrum an Anregungen hinterlassen hat. Über die praktische Arbeit mit den von ihm entwickelten Spielstationen, die bundesweit unter dem Begriff „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne“ zu finden sind, haben wir im Laufe der Zeit damit begonnen, uns inhaltlich seinem Werk zu nähern. Dieser Prozess ist nicht abgeschlossen, da Hugo Kükelhaus ein sehr breit gefächertes Gebiet erforscht- und gedanklich durchdrungen hat.

Unsere Schwerpunkte sind Sinnesschulung und Wahrnehmungsförderung. Die Förderung und Entwicklung der emotionalen und sozialen Intelligenz stehen im Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit. Durch den phänomenologischen Ansatz der Spielstationen nach Hugo Kükelhaus schulen die Besucher spielerisch ihre Sinne, stärken ihre Fähigkeiten zur Aufmerksamkeit und Teilnahme und einem verträglichen Miteinander. Das gemeinschaftliche Erleben ist uns wichtig, keiner wird ausgeschlossen, oder Gruppen zugeordnet. Unsere Beherbergungsräume sind barrierefrei.

Mit diesem Ansatz möchten wir einen Ausgleich zu den alltäglichen Herausforderungen des Alltags eines Kindes oder Jugendlichen ermöglichen. Bei uns kann jeder ganz bei sich sein und völlig frei von Konventionen eine schöne Zeit erleben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Hoffuehrungen-5-683x1024.jpg